Suche
Close this search box.

BaFin warnt vor Angeboten der Sanbarnet Group Limited auf profxdesk.com

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) warnt eindringlich vor den Angeboten der Sanbarnet Group Limited, die über die Website profxdesk.com Finanz- und Wertpapierdienstleistungen anbietet. Nach Erkenntnissen der BaFin agiert der Betreiber der Website unter dem Namen ProFX Desk und bietet diese Dienstleistungen ohne die erforderliche Erlaubnis an.

Die Sanbarnet Group Limited gibt auf profxdesk.com eine Geschäftsadresse auf der Karibikinsel St. Lucia an. Allerdings liegen der BaFin Hinweise vor, dass gegenüber Kundinnen und Kunden auch eine abweichende Geschäftsadresse auf der Karibikinsel Nevis genannt wird. Diese widersprüchlichen Angaben verstärken den Verdacht auf unseriöse Geschäftspraktiken.

In Deutschland ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass Finanz- und Wertpapierdienstleistungen nur mit einer Genehmigung der BaFin angeboten werden dürfen. Unternehmen, die ohne diese Erlaubnis tätig sind, handeln illegal und setzen Anleger einem hohen Risiko aus. Die BaFin ruft daher alle Anleger zur Vorsicht auf und empfiehlt, sich vor einer Investition gründlich zu informieren. Über die Unternehmensdatenbank der BaFin kann leicht überprüft werden, ob ein bestimmtes Unternehmen die notwendige Zulassung besitzt.

Diese Warnung der BaFin basiert auf § 37 Absatz 4 des Kreditwesengesetzes (KWG) und soll die Öffentlichkeit vor potenziellen Betrugsfällen schützen. Die BaFin bleibt wachsam und informiert regelmäßig über ähnliche Fälle, um die Sicherheit der Anleger zu gewährleisten.

Für weitere Informationen oder um verdächtige Aktivitäten zu melden, können sich Betroffene direkt an die BaFin wenden oder deren offizielle Webseite besuchen. Es ist wichtig, bei Finanztransaktionen stets wachsam zu sein und nur mit lizenzierten und regulierten Anbietern zu arbeiten, um das Risiko finanzieller Verluste zu minimieren.

Letzten Beiträge